Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Weitere Einflüsse

 

Neben meinen Berufsausbildungen (VT, REVT, Psychosynthese, MBSR) haben auch inspirierende Retreats, Schulungen und Einzelgespräche bei verschiedenen international bekannten spirituellen Lehrern meinen Bewusstseinshorizont und meine Meditationserfahrung bereichert. Unter anderem waren dies vor allem:

Für die christliche Kontemplation und Mystik: Willigs Jäger, Willi Massa und Daskalos

Für den tibetischen Buddhismus: Der Dalai Lama, Kirti Tsenshab Rimpoche, Geshe Ngawang, Tarab Tulku und andere Lamas der Gelugpa-Linie

Für den Zen-Buddhismus: Michael von Brück (auch Yoga), Harada Roshi, Phillip Coupé, Ralf Drosten, Fumon Nagakawa Roshi, Willigis Jäger und Nicolas Brantschen

Für den Theravada-Buddhismus: S.N. Goenka, Ayyha Khema, Thich Nath Han und Jon Kabat-Zinn

Für die Advaita-Vedanta-Tradition: Bede Griffith, Chitananda, Vimala Thakar

Für den Sufismus: Pir Vilayat Inayat Khan

Eine Beauftragung zum Meditationskursleiter erhielt ich von Willigis Jäger, Kirti Tsenshab Rimpoche und Jon Kabat-Zinn.

Wertvolle Impulse für meine psychotherapeutische Arbeit erhielt ich auch auf Vorträgen und Kursen z.B. von Nozrat Perseschkian, O. Carl Simonton, Marshall B. Rosenberg, Marha Linehan, Stanislav Grof, Piero Ferrucci und Massimo Rosselli. Die Nennung sämtlicher inspirierender Menschen, die ich persönlich kennen lernte bzw. mit denen ich befreundet war (z.B. Joachim Ernst Behrendt oder die Enkelin von Hermann Hesse) würde an dieser Stelle zu weit gehen. Die Nennung der Einflüsse sollte einfach nur meine Schulen-übergreifende, transkulturelle, im wahrsten Sinne des Wortes "frei-geistige" Einstellung und Ausrichtung erkennbar werden lassen.